Yvonne, Prinzessin von Burgund


eine tragisch-komische Geschichte bei den Sterzinger Osterspielen 2018


22.03. - 27.03.2018

Stadttheater Sterzing
Beginn: 20.00 Uhr

von W. Gombrowicz
Regie: Monika Leitner
Premiere am 22. März 2018
weitere Aufführungen am: 24./25./27. März
Freie Platzwahl!

Zum Stück

Der polnische Dichter Witold Gombrowicz gehört zu den großen Außenseitern und Provokateuren der Weltliteratur. Er schrieb das Stück 1935; doch erst 1957 kam es erstmals in Krakau auf die Bühne. Seither fasziniert dieses Stück mit seinen grotesken Figuren und absurden Situationen, die oft an Shakespeare, Moliere und Büchner erinnern. Gombrowicz beleuchtet in dieser absurden Komödie die Beziehung zwischen Begierde und Abscheu.

Yvonne ist eine Außenseiterin, deren Präsenz genügt, um am Hofe des Prinzen alles durcheinander zu wirbeln. Ihre Passivität strahlt eine bizarre Faszination aus. Ihr Verstummen, ihre Widerborstigkeit passt sich nicht an. Ihre Hässlichkeit entspricht keiner Konvention. Schnell verbreitet Yvonnes Anwesenheit bei Hofe Nervosität, offenbart sie doch die Abgründe und Unzulänglichkeiten der höfischen Gesellschaft. Das vermeintlich Normale gerät ins Wanken, droht zu zerbrechen. Alle um sie herum werden von einer tiefen Unordnung erfasst, die schließlich in dem Plan mündet, Yvonne zu töten.

„Für jeden gibt es eine Person, die ihn wahnsinnig macht. Und Sie sind die Meine! Sie werden die Meine sein“, sagt Prinz Philipp zu der hässlichen jungen Frau – Yvonne – die ihm da vor Augen geführt wird und die er zum Entsetzen seiner Umgebung heiraten will.

Mitwirkende auf der Bühne

Yvonne: Heidi Hofer
Prinz Philipp: Giada Vesentini
König Ignaz: Oliver Pezzi
Königin Margarethe: Edeltraud Zössmayr
Kammerherr: Paul Mayr
Zyrill, Freund des Prinzen: Verena Nitz
Zyprian: Pepi Seidner
Innozenz, Höfling: Christian Windisch
Isa: Theresa Velincogna
2 Tanten: Gundi Kausch, Maria Schuhmann
BettlerIn: Evi Heidegger
Höflinge: Manuela Fassnauer, Evi Heidegger, Gundi Kausch, Maria Schuhmann, Adi Rienzner, Pepi Seidner, Roland Leitner, Oskar Tutzer, Christian Windisch
3 Würdenträger: Roland Leitner, Oskar Tutzer, Pepi Seidner

Mitwirkende

Maske: Birgit Pardeller, Trixi Tötsch, Silvia Zihl, Alexandra Braidotti
Kostüme: Maria Aichner
Lichtgestaltung: Christian Weilharter