Theateraufführung „Nähe“


von Mario Wurmitzer


26.03. - 02.04.2020

Stadttheater Sterzing
Beginn: 20.00 Uhr

Premiere: 26.03.2020 (19:30 Uhr, nach der Eröffnung)
So 29.03.2020 - 18:00 Uhr,
Di 31.03.2020 - 20:00 Uhr,
Do 02.04.2020 - 20:00 Uhr,
Eintritt: 15 € - Freie Platzwahl!

Zum Stück

Lisa kehrt nach einem Schlaganfall ihres Vaters in das Dorf ihrer Kindheit und Jugend zurück. Vor vielen Jahren ist sie dieser Enge entflohen. Sie begegnet lauter Ehemaligen, Gewesenen, Toten und Lebendigen, die einmal anders waren und auf das, was anders war, zurückblicken. Ein Reigen realer und surrealer Figuren: Der Pilot, der nicht mehr so geliebt wird wie früher, der Therapeut, der vom Weg abgekommen ist, der Mann, der sich zweimal in denselben Abgrund stürzte, die Frau, der es reicht. Alle sind auf Überlebensmodus eingestellt. Die Nähe wird gesucht und ist gleichzeitig nicht lebbar.

„Nähe“ trifft den Nerv unserer Zeit. Das Stück zeigt, was auf der Strecke bleibt, wenn Menschen nur noch als erbitterte Einzelkämpfer durch ihr Leben hetzen.
(
Neue Osnabrücker Zeitung)

Mario Wurmitzer, geb. 1992, Autor von Prosa- und Theatertexten, lebt in Wien, wo er Germanistik und Geschichte studierte. Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin 2015, Osnabrücker Dramatikerpreis 2017

Mitwirkende auf der Bühne

Heinz, Vater: Oliver Pezzi
Lisa, seine Tochter: Theresa Velicogna
Der Pilot der nicht mehr so geliebt wird wie früher: Jonas Prieth
Die Freundin, die schon tot ist: Giada Vesentini
Der Therapeut: Paul Mayr
Die ehemalige Schuldirektorin Maierhold: Maria Schumann
Die Bürgermeisterin: Edeltraud Zössmayr
Die Postbotin: Angelika Forer
Der Obmann des Musikvereins: Christian Windisch
2 Marketenderinnen: Gundi Kausch, Maria Schumann
Eine Frau, der es reicht
: Gundi Kausch

 

Mitwirkende

Lichtkonzept und Bühne: Christian Weilharter
Technik: Urban Larch, Tobias Bonell
Bühnenbau: Oliver Pezzi und Team
Kostüme und Requisiten: Maria Aichner, Ulli Pardeller
Regie: Monika Leitner Bonell

Fotos